Ambulanter Bereich - Clearing

Sozialpädagogisches ambulantes Clearing

Grundsätzlich dient das Clearing der Orientierung für Jugendamt und Familien, bezüglich des tatsächlichen Hilfebedarfs, durch unabhängige Fachkräfte.

Bei Familien in denen ein Hilfebedarf gesehen wird, jedoch noch Unklarheit über die Art der Hilfe besteht, Familien die im Umbruch sind und sich Hilfe bei der Klärung ihrer Perspektiven wünschen, oder bei denen Unklarheit über mögliche Gefährdungsmomente der Kinder bestehen, ist das Clearing hilfreich.

In einer zeitlich begrenzten Phase wird von zwei Mitarbeitern das Clearing in der Familie durchgeführt. Die Clearingfragen werden vorher gemeinsam mit der Familie im Hilfeplan festgelgt.

 

Ziel der Maßnahme ist es,
die Probleme und Hilfebedarfe gemeinsam mit der Familie herauszuarbeiten, realistische Ziele zu entwickeln, vorhandene Motivationen und Ressourcen zu ermitteln, Lösungsstrategien und deren Umsetzung zu entwickeln, sowie den Hilfebedarf zu konkretisieren.